Wärmepumpe und PV

CO2 und kostenneutral heizen
Sehr häufig empfehlen wir unseren Kunden eine Kombination von PhotoVoltaik-Anlage und Wärmepumpe. Trinkwasser kann damit schon heute günstiger erhitzt werden als mit Solarthermie-Kollektoren. Mittels der intelligenten Nutzung von Solarstrom lässt sich mehr als 80% des Warmwasserbedarfs eines Haushalts decken. Das ermöglicht einen noch höheren Strom-Eigenverbrauch. Langfristig dürfte das Heizen mit Solarstrom im ganzen Haus an Bedeutung zunehmen. Dank der Verwendung umweltfreundlicher regenerativer Energie zur Warmwasserbereitung bietet die Kombination sowohl im Neubau als auch im Gebäudebestand eine effiziente Lösung die Gebäude-Energiebilanz zu optimieren.

Das Funktionsprinzip
Der Strom der PV-Anlage lädt den Wärmespeicher für das Trinkwasser auf, gesteuert von einem Energiemanagement-System. Damit tritt die PhotoVoltaik erstmals in direkte Konkurrenz zur Solarthermie. Im Vergleich mit einer Solarthermieanlage amortisiert sich das Kombi-System jedoch ca. 30 % schneller. Ein weiterer Vorteil: Wärmepumpen sind nahezu wartungsfrei. Sollte im Winter der Solarstrom nicht vollständig ausreichen, wird wie bei der konventionellen Solarthermie dann zugeheizt.

 

Die Jahresarbeitszahl gibt die Wirtschaftlichkeit einer Wärmepumpe an

Die wichtigste Leistungszahl einer Wärmepumpe stellt die Jahresarbeitszahl dar. Sie gibt Auskunft über die Energieeffizienz der Anlage, indem sie das Verhältnis von gelieferter Wärme und elektrischen Energiebedarf beschreibt. Die errechnete Zahl gilt als Maßstab für die Wirtschaftlichkeit und damit Qualität der Wärmepumpe. Sie liegt in einem Bereich zwischen 2,5 und 4. Das bedeutet, aus einem Teil Strom werden zwischen 2,5 und 4 Teilen Energie gewonnen.

Preiswerte Warmwasserbereitung mit vorhandener Raumwärme und Photovoltaik

Die Wärmepumpe Vitocal 160-A von VIESSMANN erwärmt das Trinkwasser besonders Energie und Kosten sparend. Als Wärmequelle nutzt sie dazu die ohnehin vorhandene warme Luft aus dem Gebäudeinneren. Sie kann völlig unabhängig von anderen Wärmeerzeugern betrieben werden. Über die besonders einfach zu bedienende Regelung mit großem Display können die verschiedenen Programme bequem eingestellt werden. Ob Warmwasserbereitung, Dauer- oder Stand-by-Betrieb – mit nur wenigen Tasten lassen sich die verschiedenen Funktionen anwählen.

Profitieren Sie von diesen Vorteilen:

• Mit innenliegendem Solar-Wärmetauscher
• Speicherinhalt 285 Liter
• Einfache Inbetriebnahme durch steckerfertige Verdrahtung und voreingestellte Regelung
• Für alleinige Erwärmung des benötigten Trinkwassers im Wärmepumpenbetrieb bis
55°C, kein weiterer Wärmeerzeuger für die Warmwasserbereitung notwendig
• Als Abluftvariante mit Zuluftelementen zur kontrollierten Entlüftung von bis zu 200 m²
Wohnfläche geeignet
• Mit eingebautem Elektro-Heizeinsatz (1,5 kW) für Temperaturen bis 65 °C